Du bist nicht angemeldet.

1

Freitag, 22. Januar 2021, 10:47

Notar will Oldtimer schätzen...

Mein Vater ist vor einer Woche leider von uns gegangen.
Gegen Ende hin ging es ihm echt nicht mehr gut, aber es ist irgendwie trotzdem noch ein großer Schock für mich.


Jetzt kommt zu allem auch noch der Notar dazu, der jetzt unbedingt sein Erbe schätzen muss. Warum braucht er das?


Kann das nicht warten, oder kann das nicht jemand anderer machen? Mein Vater hatte viele Oldtimer und die würde irgendeiner vom Gericht sicher nicht richtig schätzen können…

2

Freitag, 22. Januar 2021, 11:15

Hey, mein herzliches Beileid.
Ich weiß, das ist sicherlich grad schwer für dich und dann auch noch mit einem Notar zu tun haben zu müssen macht wahrscheinlich keinen Spaß. Bei einer Verlassenschaftsschätzung, wird festgestellt, wie viel der Verstorbene besessen hat, um es erbrechtlich korrekt zu verteilen.

Wenn ihr mit dem Notar nicht zufrieden seid, dann könnt ihr als Angehörige auch einstimmig einen eigenen Erbentmachter bestimmen, der dann alles für euch regelt. Wenn du mehr dazu wissen möchtest, dann schau einfach mal hier vorbei: https://raeumungen.at/verlassenschaft-schaetzung/

Werbung

unregistriert

Werbung


3

Donnerstag, 30. September 2021, 10:51

Hallo,vorerst mein herzliches Beileid. Ich weiß nicht, wie ein Notar so etwas schätzt. Hier habe ich leider keine Erfahrung. Aber ich kann mir ebenso wie du nicht vorstellen, dass einer vom Gericht das nicht ganz so richtig einschätzen kann. Deshalb würde ich mir jemanden aussuchen, der sich mit sowas sehr gut auskennt. Denn vor allem, wenn es mehrere sind, solltest du vorsichtig sein. Denn du solltest die Autos nicht unter dem Wert verkaufen (wenn du es dann verkaufen möchstest). Ein Oldtimer kann sehr viel Wert sein. Ich habe mir beim Kauf meines Oldtimers einen unabhängigen Gutachter beauftragt. Die machen auch gleich (wenn nötig) die HU, die AU und das Oldtimergutachten. Der Gutachter kann dir dann den Zustand und den aktuellen Marktwert und vieles mehr mitteilen. Die schauen genau hin. Die Karrosserie, der Unterboden, die Lackierung, der Verdeck, der Innenraum, die Beleuchtung u.v.m werden genaustens untersucht. Dein Auto bekommt dann auch eine Note zwischen 1 - 5 (1 Super Zustand, 5 restaurierungsbedürftig). Ich denke so bist du auch auf der sicheren Seite.

Ich würde mir eine nahegelegene TÜV-, Dekra- oder GTÜ-Prüfstelle aussuchen. Auf der Suche solltest du immer die Bewertungen (bspw. auf Google oder in den sozialen Medien beachten) des Gutachter anschauen, Ich habe das in einer GTÜ-Prüfstelle hier in Berlin machen lassen. Mehr Informationen über Oldtimergutachten kannst du bspw. auf der Webseite der GTÜ finden. Die nächste GTÜ-Prüfstelle findest du auch auf der Webseite der GTÜ. Und fallst du in Berlin wohnst, kann ich dir die GTÜ-Prüfstelle in Tempelhof-Schöneberg empfehlen. Auf deren Webseite steht auch noch mal mehr zu dem Thema.


Abschließend: Damit du eine erste Vorstellung von dem Wert und Zustand des Autos bekommst, kannst du die Autos online Einschätzen lassen (mit Bildern etc.). Das geht auf der Webseite von kfz-wert.info.
Ich hoffe, ich konnte dir bisschen helfen. Alles Gute!

4

Donnerstag, 9. Dezember 2021, 15:54

Mein Beileid!
Aber man muss sich um verschiedene Sachen nach dem Tod kümmern.
Auch ich habe mich informiert und habe nach einem Gutachter gesucht.
Verschiedene Gutachter kann man finden. Da muss man sich einfach nur umgucken und schauen, welcher gute Arbeit abliefert.
Habe mich auch im Web nach einem KFZ Gutachter in Hamburg umgeschaut und habe dabei auch echt gute Informationen gefunden.
Sicherlich aber ist es so, dass jeder für sich entscheiden muss.

Ich war wirklich sehr zufrieden, muss sagen, dass ich auch ein gutes Gutachten bekommen habe.
Aber du kannst dich auch einfach mal umgucken und entscheiden, wie du vorgehen willst.

Alles Gute

Ähnliche Themen