Du bist nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 6. Januar 2021, 10:00

Empfindliche Waren versenden?

Hallo zusammen,

folgendes ist passiert: Meine liebe Frau hat im Lockdown beschlossen, selbstgemachte Pflanzenpötte und sowas zu verkaufen. Leider (Scherz) läuft es ziemlich erfolgreich, weshalb wir jetzt darüber nachdenken müssen, wie wir den Versand etwas optimieren können. Die Pötte sind ziemlich empfindlich und sie gibt sich schon jetzt große Mühe, sie sicher zu verpacken, aber irgendwie muss es da noch was besseres geben als Luftpolsterfolie. Manche Kunden berichten nämlich, dass sie kaputte Ware bekommen und gerade in der Anfangszeit ist das ja eine Katastrophe.
Ist zufällig jemand vom Fach und kann ein bisschen was zu Verpackungen erzählen?

Grüße,
Roger

2

Mittwoch, 6. Januar 2021, 10:28

Hallo,

ich selber habe zwar kein Geschäft oder sonstiges, dafür aber eine Zeit lang in einem Versandhaus gearbeitet. Bei Keramik und ähnlichen Dingen empfiehlt es sich auf jeden Fall, sie nicht nur in Luftpolsterfolie einzuwickeln, sondern den Karton auch ordentlich (!) auszufüllen, damit die Ware nicht herumfliegen kann. Du musst dir überlegen, wie viele Menschen täglich Sachen bestellen und wie schnell die Paketboten arbeiten müssen. Da kann nicht mit allem pfleglich umgegangen werden, teilweise werden die Kartons in den Lieferwagen reingeworfen um ein wenig Zeit zu sparen. Ähnlich wie auch beim Gepäck am Flughafen.

Wenn ihr mit eurem Geschäft "ernst" machen wollt, empfiehlt sich auf jeden Fall, auch in vernünftige Logistik und Verpackung zu investieren. Für die Verpackung würde ich Schrenzpapier empfehlen, das ist meiner Auffassung nach das Beste, um Kartons auszufüllen und Ware zu sichern. Bekommst du im Fachhandel, wir haben damals hauptsächlich das hier gekauft: https://europack24.de/polstern-schuetzen…ier-stopfpapier
Sollte das nicht reichen bzw. solltet ihr wirklich sicher gehen wollen, dass auch alles heile ankommt, lohnt es sich auch, den Versandprozess zu optimieren. Transportüberwachung ist da ein gutes Stichwort. Das sind spezielle Indikatoren, die dem Empfänger schon bei Erhalt anzeigen, ob irgendwelche Transportschäden vorliegen.
Generell würde ich sagen, dass es sich tatsächlich lohnt, bei Verpackung und Versand Geld in die Hand zu nehmen. Häufig sind das nämlich die Aspekte, an denen Leute sparen wollen. Aber wenn die Ware bei jedem zweiten Kunden beschädigt ankommt, ist der Ruf schnell ruiniert und man verliert mehr Geld, als dass man welches spart.

In dem Sinne, frohes Schaffen und viel Erfolg!

Werbung

unregistriert

Werbung


3

Mittwoch, 6. Januar 2021, 16:50

Einfach richtig einpacken und gut. Ich habe mal gelernt, ein Paket ist nur gut verpackt, wenn es aus 2 Meter höhe fällt, darf dem Produkt nichts passieren. ;-)

4

Dienstag, 15. Juni 2021, 21:05

Da gibt es einige Möglichkeiten. Schon mal an Styroporboxen gedacht? Ich meine man findet ja in jeder Verpackung Styropor, somit würde ich das als erstes direkt empfehlen. Mich würde mal interessieren, für was ihr euch nun entschieden habt. Ansonsten schaut euch mal die Boxen an, könnte ja was für euch sein.

5

Donnerstag, 25. August 2022, 22:19

HI^^

Da muss man sich natürlich auch wirklich gut informieren.
Auch ich kaufe mir regelmäßig neues Verpackungsmaterial und mache mich nach neuen guten Produkten schlau. Verschiedene Anhaltspunkte und auch Angebote habe ich dann online gefunden.
Bei meiner Suche bin ich dann auch neulich hier auf echt gute Briefkartons gestoßen.
Die haben im Shop aber auch viele andere Produkte, kann man sich also auch mal anschauen.

Da wird sicherlich auch etwas für dich dabei sein.

Ich lege auch großen Wert auf eine hochwertige Verpackung. Demnach kaufe ich auch bedacht.
Aber gucke dich einfach mal selbst um.

Ähnliche Themen