Du bist nicht angemeldet.

Pueblo

Geselle

  • »Pueblo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Schwerin

Beruf: Webentwickler

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Juni 2015, 10:50

welches Navi nutzt ihr und könnt ihr empfehlen

Ich habe in meinem A4 ein von Werk eingebautes System, womit ich einfach nicht zufrieden bin.
Es ist zwar eine klasse Sache mit dem großen Display aber die Touchfunktion ohne Extratasten,
erschwert die Bedienung und weil es schon sehr abgenutzt ist, wodurch es manchmal keine Berührung wahrnimmt.

Daher wollte ich einfach mal eine Alternative zum dem eingebauten System, kennt sich da wer aus??

georgie

Edel-Tuner

Beiträge: 183

Wohnort: Stelle

Beruf: Webdesigner

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Juni 2015, 13:52

Audi hat bei solchen Problemen eine Versicherung, namens Car
life plus im Angebot, die einem beim Kauf angeboten werden kann.
Mir ist nun nicht klar ob es zur Zeit deines Kaufes auch schon so war, weil ich
ja nicht weiß wann ;)

Aber du kannst das auch noch im Nachhinein abschließen, das hilft dir
vielleicht nicht bei dem jetzigen Problem,
ist aber eine gute Sache für folgende Reparaturen ;) Das hat meine
Freundin bei ihrem auch gemacht und sie ist sehr zufrieden.
Das mal so als Tipp am Rande ;)



Ich selber nutze seit langem TomTom Navis, das sind einfach die besten.
mein Navi nennt sich Europe-Traffic, darüber gibt es auch ein recht guten
Testbericht, den du hier lesen kannst. Es kommen in dem Test auch noch andere TomTom's vor.
Falls du dir nicht sicher bist mit dem Europe-Traffic, aus eigener Erfahrung
muss ich aber sagen es ist Tip Top!

Werbung

unregistriert

Werbung


Pueblo

Geselle

  • »Pueblo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Wohnort: Schwerin

Beruf: Webentwickler

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. Juli 2015, 14:35

Jau, hab mir vor ein paar Wochen auch ein TomTom geholt... nach kurzem Zurechtfinden läuft das! Danke für den Hinweis zu den Testberichten!

4

Montag, 30. November 2015, 23:21

Hi,

ich hab ein ganz normales TomTom und bin damit auch zufrieden. Für meine Ansprüche ist es ausreichend.

LG

5

Freitag, 8. Januar 2016, 11:09

Ich habe gerade auch wieder mal ein TomTom. So jedes oder jedes zweite Jahr wechsle ich, damit ich die neuesten Karten habe und die neueste Technik. Das ist günstiger als diese Updates und man hat Spaß mit einem neuen Gerät.

Werbung

unregistriert

Werbung


6

Mittwoch, 27. Januar 2016, 21:42

Hi also ich kann auch nur ein Navi von TomTom empfehlen. Diese sind zuverlässig und mich hat noch nie eines im Stich gelassen oder mich falsch navigiert.

Wichtig ist mir vorallem die Übersichtlichkeit denn ich schaue sehr gerne während der Fahrt mal kurz auf das Navi und schaue mir die Strecke an. Wenn ich dann nichts erkennen kann wäre das ja echt blöd und wenig hilfreich.

Den besten Vorteil eines TomTom Navis finde ich die kostenlose Update Funktion, so dass die Strecken ständig aktualisiert werden und man sich nicht alle 2 Jahre ein neues Navi kaufen muss. Mein Navi ist übrigens das TomTom 25 M, wenn ihr dem Link folgt, könnt ihr einen Testbericht über das Navigationsgerät durchlesen.

Bei Fragen stehe ich natürlich zur Verfügung!

7

Donnerstag, 25. Februar 2016, 09:25

Früher hatte ich eins von Becker und das hat auch gut getaugt, aber war irgendwann einfach nicht mehr zeitgemäß (5 oder 6 Jahre hatte es wohl auf dem Buckel, gab auch keine Kartenupdates mehr). Mittlerweile habe ich als Smartphone allerdings ein Windows Phone und da ist ein Nokia Service namens Here Drive+ drauf, den nutze ich jetzt und es fehlt mir nichts, was mein vollwertiges Navi mehr gehabt hätte.

8

Montag, 26. September 2016, 16:28

TomTom scheint ja recht beliebt zu sein :D
Darf mir von meinen Eltern demnächst eins wünschen. Hat sich an der allgemeinen Meinung etwas geändert?
Es kommt nie so, wie man denkt. Es kommt so, wie man nie gedacht hat.

Werbung

unregistriert

Werbung


9

Mittwoch, 9. November 2016, 11:42

Früher hatte ich auch mal zwei Navis von TomTom, die waren schon ganz gut. Aber ich muss ehrlich gesagt zugeben, dass ich seitdem ich ein Smartphone besitze, extra dazugekaufte Navis gar nicht mehr brauch.
Für mich ist die beste Navigation schlicht und einfach Google Maps! Habe dafür dann eben ne Handyhalterung im Auto und funktioniert eigentlich alles genau gleich. :D
Staumeldungen und aktuelle Verkehrsinfos werden miteinbezogen, ich hab die kürzeste Route und kann mich rundum nicht beschweren! Außerdem ist das noch alles kostenlos und ich hab Karten für die ganze Welt.

Weiß auch gar nicht ob sich Firmen a la TomTom oder Navigon noch großartig durchsetzen werden mit der Zeit :huh:

10

Donnerstag, 17. November 2016, 12:57

Früher hatte ich auch mal zwei Navis von TomTom, die waren schon ganz gut. Aber ich muss ehrlich gesagt zugeben, dass ich seitdem ich ein Smartphone besitze, extra dazugekaufte Navis gar nicht mehr brauch.
Für mich ist die beste Navigation schlicht und einfach Google Maps! Habe dafür dann eben ne Handyhalterung im Auto und funktioniert eigentlich alles genau gleich. :D
Staumeldungen und aktuelle Verkehrsinfos werden miteinbezogen, ich hab die kürzeste Route und kann mich rundum nicht beschweren! Außerdem ist das noch alles kostenlos und ich hab Karten für die ganze Welt.

Weiß auch gar nicht ob sich Firmen a la TomTom oder Navigon noch großartig durchsetzen werden mit der Zeit :huh:
Hi,

geht mir genau so. Jahrelang TomTom gehabt. Es Funktioniert noch, liegt aber nur im Schrank, denn Handy und Google Maps reichen völlig aus und erledigen Ihren Job teils besser.
Ob die sich durchsetzen ist eine Gute Frage, denn Google ist Kostenlos, Kartenupdates fürs Navi kosten und das ist ein Punkt den die ändern müssten.

Was nutzt Ihr denn so im Ausland? Google fällt da ja weg, wenn man kein Internet hat ohne Auslandsflat? Hab gehört das es auch welche Gratis gibt die Offline super sein sollen. Genau da hab ich meist dann wieder das TomTom genommen.

11

Mittwoch, 23. November 2016, 16:13

Hab mir im Ausland bisher ehrlich gesagt immer Datenvolumen gekauft und dann damit auch Google Maps benutzt. :D
Bin auch nicht mehr im Besitz meiner alten Navis, von daher passt mir das dann schon ganz gut als Alternative.
Zwecks Internetflat hätte ich sowieso Geld ausgegeben, sind dann quasi zwei Fliegen mit einer Klappe. ^^

Werbung

unregistriert

Werbung


12

Mittwoch, 23. November 2016, 16:18

Hab mir im Ausland bisher ehrlich gesagt immer Datenvolumen gekauft und dann damit auch Google Maps benutzt. :D
Bin auch nicht mehr im Besitz meiner alten Navis, von daher passt mir das dann schon ganz gut als Alternative.
Zwecks Internetflat hätte ich sowieso Geld ausgegeben, sind dann quasi zwei Fliegen mit einer Klappe. ^^
In dem Fall passt das ja. Wäre für mich selbst aber keine Option, da ich vor Ort meist Wlan hab und so kein Datenvolumen nötig hab. Ich werde beim nächsten mal einfach mal so nen Offline Navi ausm Store mit zum Navi testen, mal sehen was die so taugen. Vielleicht hat bis dahin jemand hier einen Tipp mit was ich anfangen könnte :-) Wird aber wahrscheinlich erst im nächsten Jahr was werden^^

Master

Lehrling

Beiträge: 6

Wohnort: Köln

Beruf: Verfahrensmechaniker

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 26. Mai 2017, 14:18

Hier wird ja das TomTom sehr empfohlen. Ich habe eins von Garmin und finde es auch super. Es leistet schon seit Jahren einen guten Dienst, kann mich nicht beschweren
Manchmal braucht es Verluste, um Platz für Neues zu schaffen

14

Dienstag, 27. November 2018, 00:49

Das ist günstiger als diese Updates und man hat Spaß mit einem neuen Gerät.
casino spiele gratis

Werbung

unregistriert

Werbung


15

Dienstag, 1. Juni 2021, 08:44

Als ich noch kein eingebautes Navi gehabt habe, habe ich immer mein TomTom genutzt, aber auch nur
solange Google Maps noch nicht so gut war, als es dann Google Maps war, habe ich immer Google Maps benutzt und
das hat vollkommen ausgereicht.

16

Dienstag, 1. Juni 2021, 15:37

Finde Google Maps, wenn man sonst
kein eingebautes Navi hat auch vollkommen ausreichend.
Das gute ist, man bekommt auch Live Staubmeldungen usw.

Ähnliche Themen