Du bist nicht angemeldet.

scubafat

Meister

  • »scubafat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 68

Wohnort: 97199 Ochsenfurt

Beruf: Informatiker

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 21. Oktober 2005, 14:15

Mitsuoka zeigt eigenwilligen Roadster



Tokio (dpa/gms) Der Karosseriebauer Mitsuoka hat auf der Tokio Motor Show die Studie eines eigenwilligen Luxus-Roadsters gezeigt. Der Orochi steht nach Angaben des japanischen Unternehmens auf der Bodengruppe des Honda NS-X, besitzt aber eine eigenständige Karosserie.

Das Design zitiert zahlreiche berühmte Sportwagen vom Mercedes SLR über den Pontiac GTO bis hin zum Lamborghini Diablo. Auffälligste Merkmale des Zweisitzers sind ein wie ein Fischmaul geformter Kühlergrill, ausgefallene Kühlluftöffnungen in der Motorhaube und große Flügeltüren. Der Motor ist unter einer großen Heckklappe montiert, ein Dach ist nicht vorgesehen. Weil der Orochi bislang nur ein Prototyp ist, sind nach Angaben des Kleinserienherstellers technische Daten noch nicht verfügbar.

Doch die Chance auf eine Serienfertigung ist offenbar groß. Denn schon seit 1979 hält sich das Unternehmen in Japan mit ausgefallenen Umbauten, die berühmte Fahrzeugmodelle anderer Hersteller imitieren. So verkauft Mitsuoka ein Rolls-Royce-Imitat als Galut, aus dem Jaguar MK 20 wurde der Viewt, und beim Nouera wurde die Frontpartie alter Lancia-Modelle aufgegriffen.

Mit dieser Produktpalette will sich Mitsuoka auf Dauer nicht auf den Heimatmarkt beschränken: Auf der Motor Show in Tokio kündigten die Japaner an, dass sie nun auch Partner in Afrika, im Nahen Osten und in Europa suchen.

2

Samstag, 22. Oktober 2005, 20:11

Nun ja, schaut etwas .... naja ... bescheiden aus !? Sehr sehr gewöhnungsbedürftig. :rolleyes: