Du bist nicht angemeldet.

tuevkult

unregistriert

1

Donnerstag, 26. Januar 2012, 12:41

Rückdatierung vom HU wird abgeschafft

Hallo,

ganz nebenbei eine kleine Anmerkung, die auch hier nicht unter den Tisch fallen sollte:<br/>

<h3>Die Rückdatierung der TÜV-Plakette wird abgeschafft</h3><br/><br/>

Schon zum Ende des Jahres 2011 ist die Rückdatierung abgeschafft worden. Das heißt, wenn du deinen TÜV-Termin überzogen hast, musst bekommst du trotzdem ab dem Termin, wo du beim Sachverständiger auftauchst deine zwei jahre TÜV.<br/>
Bisher wurde zurückdatiert, un so konnte es sein, dass du zwar im Dezember hingegangen bist, der Prüfer dir aber nur bis September bestätigt hat, wenn deine Hauptuntersuchung schon seit September abgelaufen war.<br/><br/>

Diese Masche war eigentlich reine Geld-Macherei von den Behörden, denn der Prüfer schaut sich das Fahrzeug ja aktuell an und bestätigt ab jetzt auch den Zustand , also die Verkehrssicherheit. Da ist doch sch...ßegal, wann der bisherige HU-termin abgelaufen ist...

Beiträge: 80

Wohnort: Dortmund

Beruf: Elektroinstallateur, Staatl. gepr. Bodenleger

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Januar 2012, 14:27

Super Sache,dann kann ja auch mein Anhänger jetzt 2 Jahre Tüv erhalten,trotz daß der Tüv schon im Dezember
2010 abgelaufen ist.Anzumerken hierbei ist,daß der Vorbesitzer aufgrund der Rückschreibung nur ein Jahr Tüv
erhalten hatte.
http://www.repdata.de/wbb2/index.php?page=Index

Sicher auch ein Forum für Euch,falls mal technische Probleme mit eurem Autozubehör entstehen.

Werbung

unregistriert

Werbung


3

Donnerstag, 26. Januar 2012, 19:04

Hallo,

na ich wäre da vorsichtig. Die wollen bei starker Verspätung höhere Bußgelder einführen, habe ich gehört. Oder sogar eine spezielle Form der HU (Bei Verspätung), die dann 40% teurer ist als ursprünglich.

Beiträge: 80

Wohnort: Dortmund

Beruf: Elektroinstallateur, Staatl. gepr. Bodenleger

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 27. Januar 2012, 00:19

Dann führst du halt das Fahrzeug ohne Kennzeichen vor(auf Transporthänger)Denke,daß Tüv,Dekra,GTÜ unabhängig
arbeiten und denen das egal ist,ob das Fahrzeug zugelassen ist.
Könnte mir auch vorstellen,daß ein Fahrzeug,das zugelassen irgendwo in der Ecke steht auch Steuern einbringt.
Wenn dann die Fahrzeuge eher abgemeldet würden,geht dem Staat auch Geld verloren,und ob das über ein mögliches
Bußgeld wieder reinkommt ist auch fragwürdig.Ferner ist der Besitztum des Fahrzeuges zum Zeitpunkt des Ablaufes
zu klären,oder muß hier der Käufer dann das Bußgeld tragen? Dürfte zu kompliziert werden,um Gelder in das Staatssäckel
zu spülen.
http://www.repdata.de/wbb2/index.php?page=Index

Sicher auch ein Forum für Euch,falls mal technische Probleme mit eurem Autozubehör entstehen.

5

Donnerstag, 2. Februar 2012, 21:16

Wenn Du das sagst, dann könnte es wohl tatsächlich komfortabler werden für die Autofahrer. Nur denke ich, dass die schon ne Möglichkeit finden werden, um die Fahrer dran zu kriegen.