Du bist nicht angemeldet.

  • »Herr Verkehrsminister« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Rhein Main

Beruf: Eiscafetester

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. September 2005, 09:24

Hätte mal fast einen Mustang gekauft!

Ja, ich war wirklich mal dran einen Mustang, oder ähnliches US-Fahrzeug zu kaufen.

Allerdings hat mich der Benzinverbrauch bei Probefahrten in die Schranken gewiesen, da so 8 US Töpfe doch schon wesentlich mehr konsumieren, als man erwartet, vor allem wenn man ein bißchen sportlich unterwegs sein will.

Wer hat denn da ähnliche Erfahrungen?
.Verkehrsminister.
Istvan von Bleifuß

RoterBaron

Saustift

Beiträge: 1

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Selbstständig, Onlineshop-Betreiber

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 00:38

RE: Hätte mal fast einen Mustang gekauft!

Hi,

Mustang gab es auch mit weniger Zylinder. Ein Freund von mit hat seinen Dodge Pick Up W 200 mit einem MB Turbodiesel versehen. Wer genug basteln kann, schafft das sicher auch bei einem Mustang, der dann freiilich nicht mehr original, aber sparsamer ist.

Ansonsten fällt mir nur eine Anekdote ein:

Ein Lupo-Fahrer verirrt sich auf ein US-Car Treffen und sagt zu einem Teilnehmer mit einem V8 "Das Auto braucht doch bestimmt sehr viel Sprit." Der Typ mit dem Caddillac und dem Stetson auf dem Kopf antwortet: "No! Ich verbrauche im Jahr weniger als Sie!". "Verstehe", antwortet der Lupo-Fahrer, "Sie fahren ja nur zu 2, 3 Treffen und ich jeden Tag." Dann kommt der Lupo-Fahrer zu einem, der einen Lincoln hat und sagt wieder "Das Auto braucht doch bestimmt viel Sprit. Wie können Sie das nur bezahlen? Mein Lupo verbraucht 4 Liter, Ihrer doch bestimt 30!" Der Typ mit dem Lincoln klopft sich lässig etwas Staub vom Anzug und sagt "Wie oft vermiten Sie denn im Jahr Ihren Lupo an Brautpaare, die in einem schönen Auto zur Hochzeit fahren wollen?"

Mit einem Mustang hast Du freilich vielleicht nur Fun und weniger Möglichkeiten, die Ausgaben für den Sprit zu kompensieren.

MfG

Werbung

unregistriert

Werbung


3

Donnerstag, 13. April 2017, 11:59

Ich finde die Herangehensweise auch ein wenig komisch. So ein Auto holt man sich doch nicht um jeden Tag damit zur Arbeit zu fahren.
Oder?
Sehe ich das jetzt falsch?