Du bist nicht angemeldet.

1

Dienstag, 26. März 2019, 12:54

Wie findet ihr Zeit fürs Basteln an eurem Auto?

Hey,
ich weiß nicht ob ich der einzige bin dem es so geht.... Seit ich meinen neuen Job habe, bin ich gefühlt nur mehr am Arbeiten. Und das sicher mehr als 40 Stunden. Wenn ich dann nach Hause komme, habe ich kaum mehr Energie für irgendwas. Ich bin froh, wenn es sich ausgeht, dass ich noch ne Runde joggen gehe. Danach falle ich ins Bett.
Mein Baby, also mein Auto kommt viel zu kurz. Ich finde absolut keine Zeit mehr dafür und bin unglücklich. Ich überlege sogar, ob ich meinen Job wechseln soll und auf das höhere Gehalt verzichte. Das kann doch nicht der Sinn des Lebens sein!

2

Dienstag, 26. März 2019, 16:39

Grüß dich!

Nein, du bist natürlich nicht der einzige, dem es so geht. Leider muss man sich im Erwachsenenleben scheinbar entscheiden, ob mann entweder Geld oder Zeit möchte. Ich hasse das. Ich habe mal gegoogelt und bin auf eine Seite gestoßen, die das thematisiert und versucht, konstruktive Tipps zu geben: https://www.simplify.de/zeit/zeitmanagement/

Ich persönlich habe immer versucht, am Wochenende alles unterzubringen. Statt mich zu entspannen, habe ich gleich in der Früh mit meinen Todos begonnen. Auch unter der Woche war das anstrengend, denn ich kam nach Hause und habe mich erstmal um die Wäsche gekümmert, statt mich mal auf die Couch zu setzen. Jetzt habe ich in meinem Kalender auch Termine erstellt, zu denen ich was mache, das mir Freude macht, wie etwa mein Auto zu putzen. Aber wenn dieser Termin gekommen ist, dann musst du auch wirklich das machen und nicht etwas anderes, scheinbar wichtigeres vorziehen!

Werbung

unregistriert

Werbung


3

Dienstag, 30. April 2019, 11:12

Hallo,

wenn man ein Kleinkind (oder mehrere Kleinkinder) hat, hilft manchmal das beste Zeitmanagement nichts. Klar man braucht es für die Tagesstruktur, aber eigene Freizeit kommt dabei meist zu kurz.
Ans Auto setze ich mich gerne, wenn unser Kleiner seinen Mittagsschlaf macht. Aber da geht es um nicht große aufwendige Sachen. Insgesamt ist zum Tüfteln nicht mehr viel Zeit über. Abends setze ich mich nicht ans Auto, es sei denn, es ist was akutes. Im Sommer macht das auch mehr Spaß, weil es länger hell ist.

VG,
Arcerad

4

Montag, 6. Mai 2019, 10:19

Ganz einfach: Man muss sich die Zeit schaffen. Ein Tag hat 24 Stunden, da kann man ein paar auch zum Basteln freimachen. Meine Familie weiß ganz genau, dass der Papa am Samstagmorgen erst einmal für ein paar Stunden in der Garage verschwindet.

5

Dienstag, 7. Mai 2019, 13:51

Ich nutze meist die Wochenenden um zu basteln. Ist natürlich auch nicht immer möglich, aber nach Feierabend habe ich wirklich gar keine Lust mehr drauf. Ich will, wenn ich schon anfange, dann auch richtig durchziehen. Eine Stunde nach Feierabend eben mal was basteln lohnt sich nicht. Wir haben in der Garage nicht all zu viel Platz, deshalb muss danach alle Utensilien wieder verstaut werden. Das dauert auch seine Zeit.

Um noch mehr Zeit zu sparen kaufe ich meine Ersatzteile nur noch online. Bei Karl.de kann man Ersatzteile günstig kaufen. Die werden dann bequem bis nach Hause geliefert. Ich muss nicht mehr ständig zum Schrotthändler und dort ewig suchen (bei mir wissen die nie wo ihre Teile sind."Suchen se doch einfach selbst".. Danke auch. :P ).

Werbung

unregistriert

Werbung


Kevin joost

unregistriert

6

Montag, 27. Mai 2019, 15:33

Hallo Audianer!

Kenne das auch. Es ist ja auch nicht nur die Arbeit. Man hat ja auch einige an anderen pflichten, welche man eventuell nachgehen muss. Dennoch finde ich, dass man hin und wieder mal ein wenig Zeit dafür finden kann. Bei mir ist es meistens das Wochenende, wo ich auch mal etwas länger schrauben kann. Ich gebe dir aber vollkommen recht, dass ich lieber mehr Zeit am Auto verbringen würde. Andererseits muss man eben auch Prioritäten setzen. Das Thema Auto ist auf jeden Fall sehr vielfältig, weshalb es schwierig ist, immer auf dem Neuesten zu bleiben. Was mich beispielsweise neuerdings interessiert, ist die E-mobilität. Vor einigen Wochen bin ich über meine Firma mit diesem Thema in Berührung gekommen ( [url]https://www.kondi-gmbh.de/leistungen[/url] ). Aber ich bin eigentlich ganz froh, wenn ich meinem Auto etwas Zeit widmen kann. So geht es aber auch den meisten, denke ich. Was ich aber in letzter Zeit auch mache, ist verschiedenen Menschen in meiner Umgebung bekanntzugeben, dass ich an bestimmten Zeiten nicht erreichbar bin. das ist dann "meine zeit" und das wird auch so respektiert.

7

Montag, 27. Mai 2019, 15:39

Hallo Audianer!


Kenne das auch. Es ist ja auch nicht nur die
Arbeit. Man hat ja auch einige an anderen pflichten, welche man
eventuell nachgehen muss. Dennoch finde ich, dass man hin und wieder mal
ein wenig Zeit dafür finden kann. Bei mir ist es meistens das
Wochenende, wo ich auch mal etwas länger schrauben kann. Ich gebe dir
aber vollkommen recht, dass ich lieber mehr Zeit am Auto verbringen
würde. Andererseits muss man eben auch Prioritäten setzen. Das Thema
Auto ist auf jeden Fall sehr vielfältig, weshalb es schwierig ist, immer
auf dem Neuesten zu bleiben. Was mich beispielsweise neuerdings
interessiert, ist die E-mobilität. Vor einigen Wochen bin ich über meine
Firma mit diesem Thema in Berührung gekommen hier gibt es dazu übrigens mehr Infos . Aber ich bin
eigentlich ganz froh, wenn ich meinem Auto etwas Zeit widmen kann. So
geht es aber auch den meisten, denke ich. Was ich aber in letzter Zeit
auch mache, ist verschiedenen Menschen in meiner Umgebung
bekanntzugeben, dass ich an bestimmten Zeiten nicht erreichbar bin. das
ist dann "meine zeit" und das wird auch so respektiert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eric Klein« (27. Mai 2019, 15:55)


Ähnliche Themen