Du bist nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 8. Mai 2008, 19:18

Ölsortenumstellung

Hallo,
ich habe da mal eine Frage und vieleicht kennt sich ja jemand aus,
ich fahre einen Skoda Oktavia 1,6 Elegance Combi EZ 11/2003 Benzin, 60000 km gefahren. Er fährt mit Leichtlauföl 0W30. Ich habe früher immer den Ölwechsel selbst gemacht an meinem vorherigen Auto. Könnte ich diesen Ölwechsel zukünftig wieder selbst machen, vieleicht mit dem viel preiswerteren 15W40, oder muss eine solche Ölsortenumstellung unbedingt in einer Werkstatt gemacht werden, weil vielleicht weitere Dinge in diesem Zusammenhang eingestellt werden müssen? Also ich dachte einfach Synthetiköl raus und das andere dann rein und Ölfilter wechseln fertig, ginge das und macht das Sinn finanziell, oder wird das Auto dann wegen des anderen Öls mehr Sprit brauchen.
Vielen Dank und viele Grüße Jürgen

2

Donnerstag, 25. September 2008, 12:24

Hi

ich würde dir kein 15W 40 empfehlen weil das Öl viel zu dick ist wenn du es selber machen möchtest benutze lieber 5W 40
und du must zu VW ,Skoda oder zu ATU weil man den Intervall im Steuergerät ändern muß so dasx er in 15 tausender schritt anzeigt

Werbung

unregistriert

Werbung


3

Freitag, 11. Oktober 2019, 19:05

Auto Verkaufen leicht gemacht. Ihr Auto Ankauf Bequem in Leinzell . Kontaktieren Sie uns unverbindlich und kostenlos. Rufen Sie uns jetzt an – Sie erhalten sofort eine Offerte. Verkaufen Sie Ihr Auto ab Platz und ohne Garantie. Sie erhalten ihr Geld Heute noch in Bar auf die Hand, einfach und schnell. Wir kaufen fast jedes Auto.