Du bist nicht angemeldet.

1

Montag, 15. Juni 2020, 10:02

Haus geerbt

Hi, ich habe ein kleines Haus von meiner Oma geerbt, da das Haus im Stil der siebziger Jahre gebaut ist, würde ich das Aussehen erhalten bleiben und nur das Innere des Hauses ein bisschen Modernisieren. So hätte ich eine langjährige Erinnerung an meine Oma und an die Zeit, die ich dort verbracht habe. Kann mir jemand da helfen?
Beste Grüße

2

Donnerstag, 18. Juni 2020, 22:53

Hey, meine Oma fehlt mir immer noch, aber das Leben geht weiter. Ich werde mich immer an sie und an die schönen Sachen erinnern. Was das Haus und die Renovierung betrifft, kann ich dir liebend gern etwas verraten...ich hatte auch so ein Haus, es wurden durch verschiedene Faktoren beschädigt und eine Firma hat mir eine Entkernung des Hauses vorgeschlagen...nach allen Arbeiten, bin ich sehr zufrieden. Also um das Haus deiner Oma so zu bewahren, erkundige dich über eine mögliche Entkernung des Hauses.
Gruß

Werbung

unregistriert

Werbung


Kagerer

Saustift

Beiträge: 3

Wohnort: Berlin

Beruf: Fittnes Trainer

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 9. August 2020, 18:37

Es gibt einige Lösungen aber es ist wohl am besten so eine komplette Entkernung zu machen...da bin ich der selben Meinung wie Fierdel

4

Freitag, 21. August 2020, 11:10

Es kommt auch viele Dinge an. Wie ist das Haus gebaut worden? Wie sieht die Elektrik aus? Welches Heizsystem gibt es? Wenn das alles sehr "modern" damals gebaut wurde und nicht unbedingt auf eigene Faust, dann muss du im Inneren wahrscheinlich "nur" die Böden und Wände machen. Vielleicht noch andere Verschönerungen, das kann man mit ein bisschen Know-How auch gut selbst machen.

5

Freitag, 28. August 2020, 12:37

Es gibt viele Arten von Schlössern und Tresoren, die nicht alle Meister öffnen können. Aber es gibt immer noch Handwerker, die fast jede Tür oder jedes Schloss öffnen können - das sind die Jungs von [url='https://schluesselnotdienst-pro.de/']www.schluesselnotdienst-pro.de[/url] , die vielen meiner Freunde und mir ihre Professionalität nie bewiesen haben. Sie öffneten sogar ein elektronisches Schloss an der Haustür, was mir als eine unmöglich zu lösende Aufgabe erschien.

Werbung

unregistriert

Werbung


6

Sonntag, 30. August 2020, 16:42

Hab da auf jeden Fall zu sagen.
Persönlich war ich auch letztens in so einer Situation, wo ich vor kurzem ein Haus geerbt hab. Ist schon eine sehr gute Situation, doch man sollte wissen, dass man da immer etwas zu tun hat. Sanierung und Renovierung muss man da machen, deswegen sollte man schauen, dass man in diesem Bereich sehr gut vorankommt. Persönlich bin ich schon dabei und gerade eben muss ich eine Rohrreinigung machen. Zum Glück kann man im Web schnelle sanitäre Hilfe finden und damit gut vorankommen.
Denk mal auch darüber nach.

MfG

7

Freitag, 11. September 2020, 03:32

Moin!

Bist du dir denn überhaupt sicher, dass du das Haus letztendlich behalten möchtest.

Immerhin erinnert das doch sehr stark an deine Eltern und würde (mich zumindest) doch relativ traurig stimmen. Also ich könnte wohl definitiv nicht an einem solchen Ort leben. Wie es bei dir aussieht, kann ich aber natürlich nicht beurteilen und einschätzen.

Bevor du also viel Geld in die Reparatur und Modernisierung steckst wenn du es nicht behalten willst, würde ich eher schauen, welchen Preis du durch einen Verkauf erzielen könntest. Hier kann dir beispielsweise ein Immobilienmakler in Hannover weiterhelfen.

Gruss

8

Donnerstag, 24. September 2020, 15:01

Massive Fenster des Herstellers, siehe oknoplus.de. Hochwertige Verarbeitung sowie modernes Design. Fenster und Schiebetüren werden immer häufiger von vielen Menschen gewählt. Dank dieser Lösung haben wir mehr Licht in der Wohnung. Kontaktieren Sie das Unternehmen, besprechen Sie die Details der Bestellung.

Werbung

unregistriert

Werbung


georgie

Edel-Tuner

Beiträge: 169

Wohnort: Stelle

Beruf: Webdesigner

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 25. September 2020, 15:59

Ich finde das richtig gut, dass du es ausbauen willst, um es erhalten zu können und dafür zu Sorgen, dass es in der Familie bleibt. Das ist zumindestens das, was ich da raus lese. Die ganzen Tipps sind sehr hilfreich und ich habe auch noch einen für dich. Hast du schon Pläne für die Wände, denn wir haben uns ein paar Wandpaneele von https://www.holz-direkt24.com/wand-und-decke/wandpaneele/ gekauft und die auch an die Wand gemacht. Nicht in jedem Raum, aber gerade im Flur und auch im Arbeitszimmer. In der Garage kommen auch noch welche dran. Vielleicht ist das auch für dich oder für jemand anderen hier.

10

Montag, 5. Oktober 2020, 13:10

Ich finde es gut, dass du das Haus behalten willst. Meistens verbindet man damit ja viel mit der Familie und wünscht sich vielleicht ähnliche Erinnerungen für die nächste Generation. Wenn man jedoch nicht viel Know-How hat sollte man ein Fachmann sich das ganze erstmal ansehen. Denn oft muss nicht nur etwas aus Schönheit erneuert werden, sondern auch im Inneren sprich Elektrik, Heizung, Leitungen usw..

Gleichzeitig fehlt einem bei sehr alten Häusern finde ich oft die Vorstellungskraft, deshalb kann ich dir empfehlen 3D Grundrissemachen zu lassen, dann kann man sich das ganze viel besser vorstellen und du würdest wahrscheinlich noch motivierter sein. Und falls du es jetzt doch lieber verkaufen willst, lohnt es sich auch auf jeden Fall, denn so kann man den Interessenten mögliche Veränderungen zeigen und Sie können sich alles besser in modern und schön vorstellen. Ansonsten rate ich bei allen die sich sowohl beim Renovieren als auch beim Verkauf unsicher sind, immer sich an einen Fachmann zu wenden. Das kostet zwar, aber es lohnt sich eigentlich immer.

11

Montag, 26. Oktober 2020, 20:14

Hi, ich habe ein kleines Haus von meiner Oma geerbt, da das Haus im Stil der siebziger Jahre gebaut ist, würde ich das Aussehen erhalten bleiben und nur das Innere des Hauses ein bisschen Modernisieren. So hätte ich eine langjährige Erinnerung an meine Oma und an die Zeit, die ich dort verbracht habe. Kann mir jemand da helfen?
Beste Grüße

Du kannst ja schon einiges verändern und dennoch den Stil beibehalten. Ich finde zum Beispiel diese modernen Wandtattoos nicht schlecht: https://taetowier-die-wand.de/ -> Und den Rest lässt du einfach wie er ist.

Werbung

unregistriert

Werbung


12

Freitag, 18. Dezember 2020, 18:35

Und wie weit bist du mit deiner Renovierung? Ich habe nämlich auch noch eine gute Empfehlung für dich und zwar solltest du auf moderne Mosaikfliesen setzen, wenn du diese denn geschmacklich magst. Ich selbst habe auch bei der Renovierung im letzten Sommer auf Mosaikfliesen gesetzt und kann es definitiv nicht bereuen. Gerade gibt es die bei Fliesen Logemann relativ günstig. Davon habe ich übrigens auch meine!

13

Mittwoch, 6. Januar 2021, 19:54

Ich weiß wie du dich fühlst, ich habe auch schon aus heiterem Himmel ein Haus geerbt und war ehrlich gesagt absolut überfordert damit. Die Immobilie steht auf Sylt und wurde Jahrzehnte lang nur als Ferienhaus verwendet. In den Jahren war ich nur einmal da, ihr könnt euch gut vorstellen, das meine erste Frage "Was will ich damit? schon durchaus berechtigt war oder? Für mich kam nur ein Verkauf in Frage. Dazu bin ich einmal hingefahren, um mir die Lage anzuschauen und mich mit diesem Makler https://www.wellmann-immobilien-sylt.de/ alles über den Verkauf zu besprechen. Ehrlich gesagt war ich froh, den Makler gehabt zu haben. Denn unter dem Strick, war ich dann nur noch einmal da, um die Unterschrift zu setzen und schon war das Haus verkauft. Lief wie am Schnürchen. Vielleicht ist das ja auch eine Option für dich. Saniere es, sofern notwendig und dann verkaufen.

Ähnliche Themen