Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 17. Juni 2012, 18:05

24 Stunden Pflege

Hallo liebe Leute,

ich habe heute einmal eine Frage, die nichts mit dem Thema Auto zu tun hat. Und zwar tut sich meine Großmutter bei sämtlichen Arbeiten und Vorgängen im Haushalt immer schwerer, so dass wir uns langsam aber sicher nach einer 24 Stunden Betreuung umsehen. Die was wir bis jetzt gefunden haben sind aber relativ teuer, alternativ hätten wir noch welche im Nachbarland Polen entdeckt. Nun würde ich von euch gerne wissen, ob jemand schon einmal Erfahrungen mit polnischen Pflegekräften gemacht hat und ob man diese problemlos engagieren kann. Ein Pflegeheim kommt für meine Großmutter nicht in Frage, da sie dies strikt ablehnt.

Lieben Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schorsch« (18. Juni 2012, 02:27)


wolfib

Schraubergenie

Beiträge: 64

Wohnort: Taunusstein

Beruf: alles, was das Internet hergibt....

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 17. Juni 2012, 22:06

Polnische Pflegekraft zur Unterstützung

Hallo Schorsch,

nun dies ist ja eigentlich ein Autoforum, aber was soll's 8)

Das Thema poppt wahrscheinlich in jeder Großfamilie früher oder später mal auf, da die Pflege der älteren Herrschaften ja geregelt sein muss. ich persönlich kann zu diesem Thema noch keine Auskunft machen. Ich kann mir aber vorstellen, dass die erfahrungen dort auch sehr auseinander gehen. Jede Pflegekraft ist ja ein Mensch und somit ein Individuum. Hinzu kommt, dass es ja auch unterschiede bei den zu pflegenden Personen gibt.

Somit hängt also sehr viel von dem Zusammenspiel dieser beiden Hauptdarsteller ab. Gibt man ein trinkgeld, kann man der Pflegeperson 100%ig trauen? ;(
Ich denke die Erfahrung muss jeder selbst machen.


Gruß

Werbung

unregistriert

Werbung


3

Montag, 25. Juni 2012, 10:30

24h Pflege durch polnische Pflege

Hallo,

egal welches Forum, hauptsache man bekommt hilfe oder?

Kennst du die Diadema Pflege aus Osnabrück. Die bieten polnische Pflege. 24h mega gut.

Meine Mutter wird seit gut 2 Jahren von denen betreut und es klappt wunderbar.

Schau mal unter http://www.diadema-pflege.de/

4

Donnerstag, 5. Juli 2012, 14:22

Pfege ist halt so eine Sache mit welchem man immer auf dem aktuellen Stand sein muss, man weis ja nie was einem oder den Eltern usw. zustösst. Hab auch nur sehr gutes über solche Pflegediesnte gehört und auch schon paar Seiten im Internet angeschaut. Kompliment an denen die das machen! :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »juldame02« (17. Juli 2012, 10:41)


5

Donnerstag, 5. Juli 2012, 15:43

Hi,

also es gibt auch noch andere Länder mit solchen Angeboten. In Thailand zum Beispiel gibt es deutsche Kolonien, die das anbieten. Sehr preiswert und trotzdem hohes Niveau ;)

Viele Grüße

Werbung

unregistriert

Werbung


6

Dienstag, 17. Juli 2012, 09:55

Hallo,

also ich kann dir auf jeden Fall nur ans Herz legen, dass du für deine Großmutter eine 24h Betreuung aus einem Ostblock Staat wie Polen oder der Ukraine engagierst. Die Frauen dort sind wirklich extrem hilfsbereit und auch äußerst freundlich. Wir hatten fünf Jahre lang so eine Pflegekraft für meine Großtante, die hat von der ukrainischen Pflegerin sogar immer wieder tolle Geschenke wie zum Beispiel eine Designleuchten bekommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jebba« (3. September 2014, 08:43)


7

Montag, 30. Juli 2012, 16:02

Wir hatten ein ähnliches Problem und haben uns von den vielen Spam Beiträgen dazu verleiten lassen eine Agentur zu beauftragen, die die absolute Katastrophe war. Verlasst Euch lieber auf die Agenturen, die Warentest getestet hat, auch wenn der Test aus 2009 stammt. Hier nochaml der Link: http://www.test.de/Pflege-zu-Hause-Vermittlungsagenturen-im-Test-1772650-1774886/
Wir hatten nach unserem Reinfall eine Pflegekraft von Actiovita, das war auch soweit ganz gut, nur für uns leider nicht ewig tragbar. Mein Mann und ich verdienen zwar beide Geld, aber die Kosten für die 24 Stunden Pflegekräfte sind schon enorm. Falls ihr die Zeit habt euch um einige organisatorische Dinge zu kümmern kann ich die Seite http://www.senioport.de empfehlen. Hier sucht man sich eine selbstständige Pflegekraft und kann somit viel selbst verhandeln, zum Beispiel was die Kosten betrifft. Allerdings muss ich sagen, wir haben uns bisher um wesentlich mehr kümmern müssen als mit Actiovita. Wir mussten sehen, dass alle 8 Wochen ein Wechsel stattfindet, die Pflegekraft selbst anmelden etc. Aber der Preisunterschied ist uns der Mehraufwand allemal wert - keine Agentur mehr die mitverdient...

8

Dienstag, 21. Februar 2017, 18:35

Wir haben so eine Frau für meine Schwiegermutter eingestellt, die lebt mi ihr im Haus. Wir sind sehr zufrieden. LG

Werbung

unregistriert

Werbung


9

Mittwoch, 22. Februar 2017, 17:42

Hallo,
meine Eltern haben eine 24 Stunden Pflege für meine Großeltern eingestellt. Sie haben sich zuerst online über diese Pflegekräfte informiert und auch online bei einer Vermittlungsagentur gemeldet, später haben sie dann persönlich telefoniert und alles andere wurde dann auch genau besprochen.
Uns wurde auch eine Frau aus Polen vermittelt, aber um ehrlich zu sein, welche Frau aus Deutschland würde das schon machen, im Haus 24 Stunden mit den Leuten zu leben, das ist bei so etwas klar, dass man eine ausländische Pflegekraft bekommt.
Wir sind aber alle sehr zufrieden mit der Frau.
Liebe Grüße

10

Freitag, 24. März 2017, 11:32

Ist schon ziemlich rassistisch und daneben, eine Dame aus den Ostblockstaaten haben zu wollen, weil die angeblich so nett sind. Du willst einfach nur Kohle sparen, das Kind kann man auch beim Namen nennen...

11

Freitag, 7. Juni 2019, 15:49

24 Stunden Pflege zu Hause

Informationen zu [url=https://www.betreuung.com/][Pflege zu Hause[/url] finden Sie hier. Es gibt auch Informationen über Pflegeheime in Osteuropa

Werbung

unregistriert

Werbung


12

Freitag, 7. Juni 2019, 15:54

24 Stunden Pflege zu Hause

Informationen zu <a href=https://www.betreuung.com/>Pflege zu Hause</a>finden Sie hier. Es gibt auch Informationen über Pflegeheime in Osteuropa

georgie

Edel-Tuner

Beiträge: 167

Wohnort: Stelle

Beruf: Webdesigner

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 14. Oktober 2019, 18:32

Ich bin dafür, dass sich die Familie um die Pflege kümmern soll. Zu mindestens solang, wie es auch möglich ist. Ich meine es gibt doch genügend Ratgeber, wo man sich Hilfe holen kann. Sei es um die Berechnung des Pflegegrades oder wo man diverse Pflegemittel herbekommt. Da könnte man ewig weiter machen. Und wenn man sich mal die typischen Krankheiten im Alter auf https://www.pflege.de/krankheiten/ anschaut, dann wird man damit schon klar kommen oder? Sicherlich Demenz ist nicht schön und bedarf spätere professionelle Hilfe, aber bis dahin sollte man noch so viel zeit wie möglich mit den Lieben verbringen oder?

14

Freitag, 18. Oktober 2019, 08:59

Mein Onkel hat sehr viel Lebensqualität durch seine Pflegerin bekommen, die kommt aber nur zufällig aus Polen. Haben uns jetzt nicht explizit darum gekümmert. :D
Was aber auch einen riesigen Unterschied gemacht hat, ist sein Elektromobil. Wir haben diesen Anbieter dafür kontaktiert:
https://www.sanitaets-online.de/mobilitaet/elektromobile/
Jetzt bekommt er Hilfe im Alltag und kann sich fast eigenständig fortbewegen, das hat ihn im Alter nochmal richtig aufblühen lassen.

Werbung

unregistriert

Werbung


15

Sonntag, 30. August 2020, 19:00

Bei meiner Oma lebt seit kurzem auch so eine Pflegekraft aus Polen. Wir haben es zuerst mit einer Betreuung versucht , die auf sie aufgepasst hat, solange wie bei der Arbeit waren, aber das hat leider nicht so gut geklappt, da sie wirklich ständig jemanden in der Nähe haben muss. Sie kann zum Beispiel nicht alleine auf die Toilette, was natürlich ein großes Problem ist. Meine Oma wohnt bei uns im Haus aber meine Eltern mussten ihre Wohnung trotzdem komplett umbauen und ihren Bedürfnissen anpassen. Es wurden viele Seniorenprodukte für die Wohnung gekauft, wie zum Beispiel ein Badewannenlift oder ein spezielles Krankenbett. Uns ist aber am wichtigsten, dass jemand rund um die Uhr bei ihr ist.
LG

Lean

Saustift

Beiträge: 3

Wohnort: Berlin

Beruf: IT-Manager

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 5. September 2020, 13:07

Danke für die Empfehlung für die Seniorenprodukte. Ich bin auch uf der Suche nach Sachen die das Leben meiner Oma leichter machen können