Du bist nicht angemeldet.

  • »Herr Verkehrsminister« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Rhein Main

Beruf: Eiscafetester

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. September 2005, 23:08

Motorradfahren ist mir zu gefährlich!

Obwohl ich im Besitz des Motorradführerscheines bin, habe ich mir nie eines zugelegt, weil mir das Ganze viel zu gefährlich erscheint.

Vor allem fehlt hier jegliche Sicherheit dank fehlender Knautschzone.
.Verkehrsminister.
Istvan von Bleifuß

Pflaumenkalle

unregistriert

2

Donnerstag, 29. September 2005, 04:58

Es gibt nix schöneres als Motorradfahren, also Gedanken über solche Sachen...wie gefährlich das ist, oder ich kann runterfallen, mache ich mir nicht. Und Angst habe ich keine...denn sonst kannst du es gleich seinlassen. Wie manche da rumeinern, ja keine Schräglage in den Kurven, auf 500m Entfernung kein Auto in Sicht, dann fragen die sich nocht ja langt des jetzt noch zum überholen... X( furchtbar!
Für mich ist und bleibt es, das schönste Hobby der Welt! :D
Mal abgesehen von den Reifen und Spritkosten...

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »Herr Verkehrsminister« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Rhein Main

Beruf: Eiscafetester

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. September 2005, 07:59

Zitat

Original von Pflaumenkalle
Es gibt nix schöneres als Motorradfahren, also Gedanken über solche Sachen...wie gefährlich das ist, oder ich kann runterfallen, mache ich mir nicht. Und Angst habe ich keine...denn sonst kannst du es gleich seinlassen. Wie manche da rumeinern, ja keine Schräglage in den Kurven, auf 500m Entfernung kein Auto in Sicht, dann fragen die sich nocht ja langt des jetzt noch zum überholen... X( furchtbar!
Für mich ist und bleibt es, das schönste Hobby der Welt! :D
Mal abgesehen von den Reifen und Spritkosten...


Ich kann mir denken, daß man süchtig wird, aber ich ziehe dann lieber ein Cabrio vor, da kann ich sogar noch ohne Helm fahren und brauche im Notfall nicht abzuspringen. :D
.Verkehrsminister.
Istvan von Bleifuß

4

Donnerstag, 29. September 2005, 09:27

Zitat

Original von Herr Verkehrsminister
Ich kann mir denken, daß man süchtig wird, aber ich ziehe dann lieber ein Cabrio vor, da kann ich sogar noch ohne Helm fahren und brauche im Notfall nicht abzuspringen. :D


Kann ich nachvollziehen.
Ich hatte auch mal ein Moped und es damals wieder verkauft, weil ich mich nicht getraut hab zu fahren.
Ist schon seltsam - woran liegt das wohl? Mit dem Fahrrad (ist ja auch ein Zweirad) bin ich früher wie eine Irre durch die Gegend gedüst. Am schönsten waren Baustellen mit Abraumhügeln.
Quadfahren will ich allerdings bei nächster Gelegenheit ausprobieren (liegt's da an den 4 Rädern???).


Gruß
summer2005
Paseo - was sonst ...

  • »Herr Verkehrsminister« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Rhein Main

Beruf: Eiscafetester

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. September 2005, 09:31

Natürlich bin ich auch früher viel Fahrrad gefahren und fahre auch Heute noch ab und zu damit, habe auch damals viel riskiert und bin mit Affenzahn Steigungen hinuntergerast.

Ist aber zum Glück nie was passiert.

Einmal hat mir ein Auto die Vorfahrt genommen und ich bin oben drüber, aber ohne daß ich mich verletzt hatte.
.Verkehrsminister.
Istvan von Bleifuß

Werbung

unregistriert

Werbung


Pflaumenkalle

unregistriert

6

Donnerstag, 29. September 2005, 15:24

Zitat

Original von summer2005

Quadfahren will ich allerdings bei nächster Gelegenheit ausprobieren (liegt's da an den 4 Rädern???).

Gruß
summer2005


Aber auch hier ist vorsicht geboten, ein Bekannter von mir hat auch zwei so Teile, allerdings große 400ccm, bin damit schon des öfteren gefahren, so schnell wie du da mitsamt dem Teil umkippen kannst, wenn du zuschnell in Kurven reinfährst...also meine Sache is des net.

  • »Herr Verkehrsminister« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Rhein Main

Beruf: Eiscafetester

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 29. September 2005, 17:36

Zitat

Original von Pflaumenkalle

Zitat

Original von summer2005

Quadfahren will ich allerdings bei nächster Gelegenheit ausprobieren (liegt's da an den 4 Rädern???).

Gruß
summer2005


Aber auch hier ist vorsicht geboten, ein Bekannter von mir hat auch zwei so Teile, allerdings große 400ccm, bin damit schon des öfteren gefahren, so schnell wie du da mitsamt dem Teil umkippen kannst, wenn du zuschnell in Kurven reinfährst...also meine Sache is des net.


Diese Dinger hasse ich eh, wie die Pest, das sind nichts anderes als Verkehrshindernisse und dürften nur im Gelände bewegt werden.
.Verkehrsminister.
Istvan von Bleifuß

8

Freitag, 30. September 2005, 18:38

Zitat

Original von Herr Verkehrsminister
Diese Dinger hasse ich eh, wie die Pest, das sind nichts anderes als Verkehrshindernisse und dürften nur im Gelände bewegt werden.


Da stimme ich dir vorbehaltlos zu!
Vor allem weil die Machos, die damit durch die Straßen düsen, meinen, sie könnten fahren - und das auch noch ohne Helm, von Schutzkleidung ganz zu schweigen.
Ich krieg jedesmal Gänsehaut, wenn ich sowas begegne.

Ich meinte auch Gelände!!! :D Bei uns in der Gegend war letztes Jahr eine Meisterschaft und da hat's mich einfach gepackt.
Allerdings wusste ich hinterher auch, warum da an jeder Kurve und hinter jedem Sprunghügel ein Transporter mit rotem Kreuz stand. 8o

Gruß
summer2005
Paseo - was sonst ...

Werbung

unregistriert

Werbung


9

Freitag, 21. Oktober 2005, 18:49

Es gibt so ein ADAC Training fürs Motorradfahren.
Ich denke der ein oder andere wird seine Angst danach verlieren.

serenissima

unregistriert

10

Freitag, 21. Oktober 2005, 19:04

Ach naja, das mit der Angst ist so eine Sache...
Wenn was passiert ist sollte man sich sofort wieder drauf setzen und fahren, ansonsten redet man sich die Ängste immer mehr ein.

Es dauert eben anfangs etwas bis man die Unsicherheit kurz nach dem Schein verloren hat, aber das einzige Mittel dagegen ist fahren, fahren, fahre.

Wenn ich mir überleg wie oft ich mich schon hingelegt hab weil mich sonst irgndwelche trotteligen Autofahrer runtergeholt hätten oder die Abhänge die ich schon runter bin.... :rolleyes:

Im großen und ganzen muss es dir einfach liegen, das ist schließlich ein Feeling und ein Lebensgefühl und nicht wirklich vergleichbar mit Auto fahren.

kai-r19

unregistriert

11

Mittwoch, 26. Oktober 2005, 01:22

ach ein schönes tehma,motorad bin ich auch zwei jahre gefahren.im winter hab ich davon auch nicht zurückgeschreckt.aber es hatt alles seine vor und nachteile.der nachteil war bei mir der anfangente winter.und dann wars auch schon pasiert,ein unfall!!!in der kurve mit 110kmh hingefallen,und den lendenwürbel angebrochen..10tage nerv eingeklemt...das heist ich hab meine beine 10 tage fast nicht gespürt...darüberhinaus war ich so neben der rolle im krankenhaus da ich permanent schmerzmittel bekommen habe. und dann musste das riesige hematom immer wieder am rücken ausgeschält werden!!!!.das war für mich die hölle!!! ;(..seit dem nie wieder ne karre angerühert..aber ich will mir mal ein mopet zulegen..denn das ist schon bissel günstiger auf kurzen strecken.. :]

Werbung

unregistriert

Werbung


michel

Geselle

Beiträge: 6

Wohnort: Deutschland

Beruf: FaulerHund

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 4. November 2005, 22:43

motorrad fahren macht spass

hallo zusammen,
motorrad fahren macht spass.
man muss sich nur vor augen halten: keine knautschzone !!
immer mit respekt unterwegs sein.
ich fahre bzw. bin eine weile motorrad gefahren. hab meins erst vor kurzem verkauft, weil sich einfach nicht mehr die gelegenheit zum fahren ergeben hat. geschäft, familie, haus und garten. da bleibt irgendwas auf der strecke, und das war halt das mopped.

aber soooo gefährlich ist es auch nicht. irgendwann kommt wieder eins her.

michel

Pflaumenkalle

unregistriert

13

Samstag, 5. November 2005, 19:29

Motorradfahren macht nicht immer Spass...

Abend,

ein gewisses Risiko bleibt natürlich immer...so wie letzte Woche im Schwarzwald, eine 75-jährige Dame schert aus auf die Überholspur, übersieht eine Gruppe Motorradfahrer - den Rest kann man sich ja denken. 5 Tote und 3 Schwerverletzte war das Resultat. Ich und ein paar Kumpels sind einige Zeit später am Unfallort vorbeigekommen, da sah es aus wie auf dem Schlachtfeld :(
Da kommen einem schon ein paar Gedanken, sein (gefährliches) Hobby nicht doch an den Nagel zu hängen...

14

Donnerstag, 14. Juli 2011, 12:48

Es muss ja jeder selbst wissen wieviel Risiko er eingehen möchte. Doch Motorradfahren ist auch nicht viel gefährlicher als Radfahren in der Großstadt. Kommt eben auch stark darauf an wie man fährt. Klar kann immer was pasieren an dem man selbst nicht Schuld ist, aber das kann es auch wenn man über die Straße geht.

Werbung

unregistriert

Werbung


15

Montag, 18. Juli 2011, 17:20

Ich muss Alektoo da zustimmen. Fahrradfahren in der Großstadt kann so gefährlich sein wie Motorrad fahren. Und der Fahrstil ist immer ausschlaggeben. Selbes gilt für Inline-Skater. Was ist eigentlich mit denen? Also Fahrradfahrer haben ja Radwege? Und die Inliner sollen ja nicht auf der Strasse fahren, aber auf dem Bürgersteig will man sie auch nicht.

16

Donnerstag, 11. Oktober 2012, 11:13

Motorradführerschein einfacher machen?

Hallo, ich habe mal ganz kurze Frage... ich habe noch kein Autoführerschein gemacht, es hat sich halt so bis jetzt ergeben und ich habe auch gehört, dass es nicht so einfach sei. Und da ich in der Stadt wohne und es mit dem parken schon so wieso sehr schwierig ist, habe ich mir gedacht ein Motorradführerschein zu machen, da ich denke, dass es einfacher und nicht so kompliziert ist, wie mit einem Autoführerschein. Wer kann mir hier was dazu sagen. Ich würd mich schon auf eure Tipps und Erfahrungen freuen. Liebe Grüße K

17

Montag, 5. November 2012, 08:52

Möchtest du jetzt eine Entscheidung von uns hören, ob du den Motorrad- oder Autoführerschein machen sollst? Das ist schon deine eigene Sache und du solltest schauen, wo deine fahrzeugtechnischen Vorlieben liegen. Wenn du nicht gerade ein Motorradfreak bist, würde ich den fürs Auto empfehlen - ist wahrscheinlich einfach nachhaltiger.