Du bist nicht angemeldet.

Otti

Schraubergenie

  • »Otti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Beruf: Vertriebler

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 19:52

Autoverkauf - Empfehlungen

Hi,

wo würdet Ihr empfehlen, Euren privaten Wagen zu verkaufen. Lokal inserieren, mobile oder autoscout?

Wo habt Ihr die besten Erfahrungen und Preise mit gemacht?
Wir würden uns freuen, wenn Ihr www.autokult.de weiterempfehlen würdet. Bei Interesse an einem Linktausch schreibt mir eine PN.

kai-r19

unregistriert

2

Freitag, 21. Oktober 2005, 19:49

also ich würde ihn pvivat inseriern..denn mit autocsaut ist das so ne sache da dort so wenig drauf schauen..und bei ebay oder so wird ich es auch nicht machen,den da ist das problem das dein auto da vieleicht für ein appel oder ei weggeht..und dazu bezahlst du 60euro einstellungsgebür und verkaufsprovision!!!

Werbung

unregistriert

Werbung


Pflaumenkalle

unregistriert

3

Sonntag, 23. Oktober 2005, 14:37

Servus,

ich habe bei mobile.de bis jetzt die besten Erfahrungen gemacht. Sowohl im Kauf, als auch im Verkauf.

saCro

Lehrling

Beiträge: 3

Wohnort: Bremen

Beruf: Bürokaufmann

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. Oktober 2005, 19:50

Ich würde auch "mobile" oder "autoscout24" sagen. Ein Tip im Vorraus, wenn dich jemand anruft und das wort "schwacke" erwähnt leg gleich wieder auf, weil dann wollen die das Auto nur runterhandeln auf den "minimalwert" - welcher von Schwacke.de ermittelt wurde.

Stell dein Auto für +200€uro mehr rein (als du eigentlich haben willst) und wenn jemand handeln will, dann geh im Preis einfach 200EUR runter und so machst du keinen Verlust!, hoffe du verstehst was ich damit sagen will.
MADE OUT OF DREAMS

Beiträge: 12

Wohnort: Alabasta Dortmund

Beruf: Kopfgeldjäger und Raser

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. Oktober 2005, 21:43

Ich habe jetzt nicht direkt gekauft....Also wenn ich dann mal das bedürfnis habe ein Auto zu kaufen, dann bei Autoscout24.de. Ich habe schon von freunden nur positives gehört. Man kann dort sowohl privat als auch vom Händler kaufen.

Wenn Du Es Nicht Warst, Wer War´s Dann?!

Werbung

unregistriert

Werbung


6

Dienstag, 15. November 2005, 13:20

Es ist nicht das Problem, ein Auto günstig zu kaufen, sondern es zu verkaufen. Der Gebrauchtwagenmarkt ist so satt, dass Du gute Autos überall, auch bei Mobile. de und autoscout bekommst. Aber einen guten Gebrauchtwagen zu verkaufen und den Preis zu bekommen, den das Auto wirklich wert ist, oder den Du haben willst , ist sehr schwer..
Ich habe mir einen neuen BMW X3 gekauft, der Händler wollte mir für meinen Landroverr 10500€ geben, laut Schwacke hatte er einen Verkaufswert von 9900€. Mein Händler hätte mir auf den Neuwagen einen Rabatt von 6% gewährt, allerdings mit der Prämisse auf 10% Rabatt, wenn ich den Landi selbst verkaufe. Ich setzte das Auto in die Regionalzeitung und fand einen Jäger, der so ein Auto gerade suchte. Ohne große Verhandlung einigten wir auf 12000€, die ich cash erhielt. Das war Glück!
Bei Mobile.de und bei autoscout standen so viele gleichwertige Fahrzeuge in einer Preisdifferenz von bis zu 4000 oder gar 5000€ und noch mehr, beginnend im Falle meines Landrovers bei 8900,- bis 14500€. Da verkauft immer der sein Auto zuerst, der es unter Wert anbietet. Und die Lücke wird sofort wieder von einem nachfolgenden billigen Jakob geschlossen.

mfG manili

7

Dienstag, 31. März 2015, 01:55

Ich denke, bei Ebay Kleinanzeigen oder bei Mobile.de trifft man noch auf die grösste Nachfrage.

Bei all den anderen ist einfach zu wenig Masse vorhanden und die Schnäppchenjäger und Zeitverschwender überwiegen.

8

Dienstag, 23. Februar 2016, 07:59

Ich glaube hier hat sich noch viel verändert oder etwa doch? Hätte nämlich auch ein Auto zu verkaufen, weiß nur nicht genau wie ich das anstellen soll. Wenn ich mir die großen Anbieter anschaue, stelle ich mir die Frage, wie lang das etwa dauern wird bis mein Auto quasi den Besitzer wechselt.

Zitat

Bei Mobile.de und bei autoscout standen so viele gleichwertige Fahrzeuge in einer Preisdifferenz von bis zu 4000 oder gar 5000€ und noch mehr, beginnend im Falle meines Landrovers bei 8900,- bis 14500€. Da verkauft immer der sein Auto zuerst, der es unter Wert anbietet. Und die Lücke wird sofort wieder von einem nachfolgenden billigen Jakob geschlossen.


Ist doch huete noch viel schlimmer oder? Ich meine jeder möchte etwas loswerden und das so schnell es geht, aber deswegen unter Wert verkaufen? Ich weiß nicht so Recht.

Werbung

unregistriert

Werbung


georgie

Schraubergenie

Beiträge: 80

Wohnort: Stelle

Beruf: Webdesigner

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 23. Februar 2016, 11:31

Da, wie gesagt, der Automarkt gesättigt ist, wird viel nach Afrika und Osteuropa verschickt, besonders von diesen Händlern, mit den Kärtchen die man nach dem Einkaufen an so gut wie jedem Auto finden kann, manchmal. Falls dich/euch dieses Prozedere interessiert kann/sollte er mal diesen Artikel auf http://www.wirkaufendeinauto.de/auto-nach-afrika-verkaufen/ lesen. Ist aufjedenfall sehr interessant und einiges hab ich davor auch noch nicht gewusst. Aber diese wird man dann meistens unter Wert abgeben müssen. Aber nicht alle Händler die nach Afrika und Osteuropa verkaufen sind auch Schlawiener. Mach dich einfach mal schlau, auf besagtem Artikel BMW Karl.

Grüße

10

Dienstag, 23. August 2016, 12:45

Moin!

Natürlich ist mittlerweile schon einige Zeit vergangen und vermutlich hast du dein Auto auch schon an den Mann gebracht, allerdings habe ich da auch noch einen sehr guten Tipp, zumindest was zukünftige Autoverkäufe betrifft.

Bevor du deinen Wagen für irgendeinen Preis reinstellst, würde ich wie auf der Seite beschrieben zuerst einige Euros in eine Autobewertung investieren, damit du den Preis dann möglicherweise nicht falsch ansetzt.

Lg

11

Montag, 14. November 2016, 12:16

Hallo!

Bevor du dein Auto auf so Seiten wie Autoscout24 anbietest würde ich dir raten dein Auto grob Einschätzen zu lassen. Dafür gibt es schon einige Seiten auf denen du dir ein unverbindliches Angebot einholen kannst. Ich persönlich bevorzuge hierfür [url=http://kfzverkaufen.berlin] diese Seite hier [/url] aber es bleibt natürlich dir überlassen welcher dieser Seiten du vertraust. Dann würde ich dir noch raten, wenn du die Einschätzung hast dein Auto noch gründlich durchchecken zu lassen damit du alle Mengel kennst und bei einem Verkaufsgespräch genau den Verhandlungsspielraum kennst.

liebe Grüße Marion

Werbung

unregistriert

Werbung


12

Montag, 14. November 2016, 12:22

Hallo!

Würde dir noch raten bevor du dein Auto auf den genannten Seiten anbietest es zuerst anhand der relevanten Informationen z.B. auf dieser Seite hier einschätzen zu lassen und es anschliessend noch in einer Werkstatt deines Vertrauens auf Herz und Nieren durchchecken zu lassen damit du bei Preisverhandlungen den Verhandlungsspielraum kennst und keine bösen Überraschungen erlebst.

liebe Grüße Marion

13

Dienstag, 15. November 2016, 11:27

Hi,

ich hab bisher fast immer im Internet Verkauft. Leider scheint sich dort ein nicht schöner Trend zu entwickeln. Am Tag rufen 3 Interessenten an, man macht eine Uhrzeit aus und am Ende taucht keiner auf. Das zieht sich dann über mehrere Tage und es nervt ziemlich.

14

Mittwoch, 16. November 2016, 14:53

Hi,

ich hab bisher fast immer im Internet Verkauft. Leider scheint sich dort ein nicht schöner Trend zu entwickeln. Am Tag rufen 3 Interessenten an, man macht eine Uhrzeit aus und am Ende taucht keiner auf. Das zieht sich dann über mehrere Tage und es nervt ziemlich.


Habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Nervig ist noch untertrieben!! :cursing:

Werbung

unregistriert

Werbung


15

Donnerstag, 17. November 2016, 12:44

Ganz schlimm wird es wenn man sich auch mal frei genommen hat. Aber auch so schränkt man sich ja ziemlich ein. Aber das es nun so häufig vorkommt schockiert mich ja schon etwas.