Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Auto Forum - autokult.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 26. August 2018, 07:01

Elektro doch nicht die Zukunft?

Ich habe neulich gelesen, dass Elektroautos doch nicht die Zukunft sein werden. Obwohl die Autobauer Milliarden an Fördergeldern erhalten haben...steigen die meisten auf Wasserstoff-Autos zurück. Wie ist eure Meinung dazu?? Vielleicht steigen wir alle auf das Fahrrad auf und lassen die Autobauer spüren, was es bedeutet, den Verbraucher ständig zu verarschen....bin da echt sauer...

2

Montag, 27. August 2018, 15:13

Das Problem am Elektro-Auto ist einfach der Akku und die Klimabilanz ist teilweise Mieser, als wenn man einfach mit öl fährt. Irgendwo mal gelesen, dass die Herstellung eines Teslas-Akku genau so viel CO2 entstehen lässt, wie 7 oder 8 Jahre mit seinem Auto durch die Gegend zu düsen. An Wasserstoff wird ja seit Ewigkeiten geforscht. Ich gehe davon aus, dass es in Zukunft eine Mischform aus öl/wasser geben wird oder wasser/elektro aber reiner Elektroantrieb wird es wohl niemals geben. Eher ein "Hype".

Werbung

unregistriert

Werbung


3

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 13:20

Mal ganz ehrlich, ich glaube das Problem liegt wirklich einfach daran, dass man immer ne Station haben muss wo man das Auto dann aufladen muss aber auch der Preis der Autos ist schon recht happig.
Ich habe nen VW zuhause stehen aber muss gestehen, dass ich kurze Strecken mit meinem E-Bike fahre um somit einfach auch Kosten zu sparen wegen dem Sprit und so.
Da kann man sich schon darauf einstellen, dass auch viele andere Menschen auf Fahrräder umsteigen werden.

Ich habe mein Bike schon ne Weile und bin wirklich happy.
Habe auch eine Fahrradversicherung von freeyou in Anspruch genommen weil es mir dann doch etwas zu unsicher war ohne, zumal das rad auch was gekostet hat.

Also lieber fahre ich Rad anstatt jeden Meter aufladen zu müssen..vor allem bei langen Strecken ist es doch total lästig.

4

Mittwoch, 21. November 2018, 11:48

Hmmm...

Ich glaube schon, dass es das Auto der "Zukunft" ist. Allerdings nicht die so nahe Zukunft, wie es sich Anfangs alle gedacht haben.
Grund sind nun mal einfach die deutlich höheren Anschaffungskosten. Auch wenn sich die Folgekosten reduzieren lassen, gibt bspw. noch wenige gebrauchte E-Autos, weshalb sie noch nicht für jeden leistbar sind.
Diesem Problem hat sich jetzt - wie soll es auch anders sein - China gewidmet und will nun preiswertere Elektroautos produzieren. Hier der passende Artikel dazu.

5

Samstag, 22. Dezember 2018, 19:32

Ich glaube schon, dass die Autos noch voll in Trend kommen werden. Die sind jetzt schon voll im kommen und ich sehe auch immer mehr E-Autos auf den Straßen.
Da kann man sich echt gut umsehen und ich finde, dass es genügend Informationen dazu gibt.

Ich suche gerade nach einem E-Bike. Das will ich haben hier so in der Gegend damit ich Einkäufe usw machen kann.
Habe mich auch im Web umgesehen und dabei auch paar Seiten gefunden welche echt super Modelle haben.

Bei [url]https://www.elektrofahrrad-einfach.de/[/url] habe ich dann auch echt viele Informationen gefunden die mir geholfen haben bei meiner Entscheidung.
Ebenso habe ich auch noch paar gebrauchte Modelle gefunden, da muss ich schauen das ich mich dann entscheide welches es wird.

Ähnliche Themen