Du bist nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 19. November 2015, 23:54

Welches Öl würdet Ihr empfehlen

Hi,

ich fahre seit 6 Monaten einen gut gebrauchten BMW 1er. Nun habe ich bei der letzten Ölstandskontrolle gesehen, dass ich Öl nachfüllen müsste. Normalerweise hat das immer mein Exfreund gemacht bzw. hätte er gemacht. Aber da wir nun getrennt leben, muss ich das selbst in die Hand nehmen. Leider hab ich keine Ahnung welches Öl ich nehmen soll, bzw. welches sich eignet. Leider habe ich auch keine lehre Ölflasche mehr, wo ich nachschauen könnte. Jetzt habe ich hier http://www.motoroel-tests.de/bmw-motoroel/ die Empfehlungen für den BMW angeschaut. Dort werden die Öle von Mannol, motul und BMW empfohlen. Zu welchem von diesen Ölen würdet Ihr mir denn raten? Und was hat es mit 0W40 und 5W30 zu tun? Welches eignet sich davon für meinen 1er?

LG

2

Montag, 30. November 2015, 14:27

Ich habe gute Erfahrungen mit Liqui Moly gemacht. Aber es gibt glaub ich wirklich nur wenige Öle, die man nicht verwenden sollte.

Werbung

unregistriert

Werbung


3

Montag, 30. November 2015, 23:18

Hallo,

danke für deine Antwort. Dann schau ich mal bei mir wo ich das vor Ort bekomme. Wahrscheinlich werde ich morgen mal beim ATU vorbeifahren. Die müssten das ja haben. Ansonsten schau ich im Internet.

LG

4

Montag, 7. Dezember 2015, 21:31

Liqui Moly ist echt nicht verkehrt. Verwende ich auch seit einigen Jahren. Aber eigentlich gibt es auch kein schlechtes ÖL zu kaufen, bisher nur gute Erfahrungen gesammelt.

5

Donnerstag, 25. Februar 2016, 09:21

Ich selbst nehme das Motul 8100X Öl und hatte damit bisher noch keine Probleme. Grundsätzlich ist es aber wohl keine so entscheidende Frage; es gibt glaube ich kein/kaum ein Öl, dass du nicht verwenden könntest und der Mehrwert bei hochwertigem Öl hält sich vermutlich ebenfalls in Grenzen.

Werbung

unregistriert

Werbung


6

Mittwoch, 20. Juli 2016, 11:13

Beide Varianten die hier notiert worden sind, sind absolut ok :)
Ich selbst habe aber auch mit dem liqui gearbeitet und bin bis dato sehr zufrieden.

7

Donnerstag, 20. Juli 2017, 13:31

Ich habe damit eigentlich so gut wie nie Probleme gehabt, ich bekomme bei meiner Stammwerkstatt ( [url=http://kfz-autowerkstatt.berlin/anfahrt/]hier[/url] ) immer
nur das beste Öl und wechsel mein Öl nie selbst, man muss den Menschen auch vertrauen können, klar
verwenden auch manche Autowerkstätten sehr schlechtes Öl, Finger weg von denen!

8

Donnerstag, 20. Juli 2017, 13:33

Ich habe damit eigentlich so gut wie nie Probleme gehabt, ich bekomme bei meiner Stammwerkstatt [url=http://kfz-autowerkstatt.berlin/anfahrt/]hier[/url] immer
nur das beste Öl und wechsel mein Öl nie selbst, man muss den Menschen auch vertrauen können, klar
verwenden auch manche Autowerkstätten sehr schlechtes Öl, Finger weg von denen!

Werbung

unregistriert

Werbung


9

Mittwoch, 2. August 2017, 10:20

Ich nehme auch immer Liqui Moly, noch nie Probleme gehabt und kenne auch sonst keinen, der die hat.
Und jetzt ein paar Wörter für den Mindestbeitrag.

10

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 14:33

Hey!

Ich verwende jetzt schon seit einiger Zeit das Motoröl von Castrol und bin damit eigentlich sehr zufrieden. Bisher hat der Motor keinerlei Murren gemacht, und dass, obwohl der Wagen ja jetzt doch schon bald 11 Jahre alt ist.

Es gibt aber auch noch andere gute Motoröle, zum Beispiel von Aral. Am besten du verschaffst dir mehr Infos dazu auf einem entsprechenden Portal, wo es um die Hochwertigkeit diverser Motoröle geht.

Lieben Gruß

11

Freitag, 24. August 2018, 05:24

hi

Ich habe gute Erfahrungen mit Liqui Moly gemacht. Aber es gibt glaub ich wirklich nur wenige Öle, die man nicht verwenden sollte.

Werbung

unregistriert

Werbung


12

Montag, 17. September 2018, 14:07

nur das beste Öl und wechsel mein Öl nie selbst, man muss den Menschen auch vertrauen können, klar
verwenden auch manche Autowerkstätten sehr schlechtes Öl, Finger weg von denen!

[list][*][/list]

13

Mittwoch, 19. September 2018, 12:45

Ich kaufe mein Öl schon immer im Baumarkt, weiß gerade die Marke nicht, denn sooft wird es ja auch nicht benötigt.

wolfib

Schraubergenie

Beiträge: 64

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: alles, was das Internet hergibt....

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 21. Dezember 2018, 15:40

Fuchs Motoröl Titan

Hallo,

nach einem Tip von einem Bekannten, der in der Motorenentwicklung arbeitet, bin ich nun bei Fuchs Titan Motoröl gelandet. Gibt es in entsprechend großen Gebinden zu einem günstigen Preis.
Ich habe bis jetzt keine schlechten Erfahrungen gemacht und auch den Werkstätten ist es ein Begriff. Ich gebe bei einer Inspektion den großen Behälter ab, dann sehen die, dass es Original ist und nehmen das ohne Murren.
So kann ich bei einer Inspektion mit 5-6 Litern schon mal locker 100 Euro sparen. :D

(Original VW ca. 25 Euro, Fuchs Titan mit entsprechender VW-Norm 5 Euro)

Schöne Grüße und gute Fahrt

Werbung

unregistriert

Werbung


15

Sonntag, 3. Februar 2019, 05:27

Mittlerweile fahre ich zwar keinen BMW mehr, aber ich habe bei allen 6-Zylinder Benzinern, die ich hatte (e46 und e92)

immer Castrol Edge 5W30 drauf getan, das übrigens auch eine bmw longlife Freigabe hat.

16

Montag, 11. Februar 2019, 15:03

Ich habe gute Erfahrungen mit Liqui Moly gemacht. Aber es gibt glaub ich wirklich nur wenige Öle, die man nicht verwenden sollte.

17

Montag, 25. März 2019, 16:52

Würde da wohl den Testsieger nehmen.

Der Beitrag ist zu kurz. Der Beitrag muss mindestens 30 Zeichen lang sein und 20 Wörter enthalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Diabolo« (25. März 2019, 16:58)


Werbung

unregistriert

Werbung


18

Dienstag, 26. März 2019, 08:38

Hallo zusammen,

irgendwie erscheint doch jedes Jahr ein anderes, neues, bestes Allround-Motorenöl. Es kommt ja auch darauf an, wie alte das Fahrzeug ist, welches Fahrzeug und die Öle werden auch nach Schmierung, Feinabdichtung, Kühlung, Reinigung, Korrosionsschutz und Dämmung, usw. unterteilt.

Was man auf jeden Fall nehmen sollte, um diese gefährlichen Flüssigkeiten zu transportieren, umzufüllen und generell auf sichere Art und Weise zu verwenden sind Justrite Sicherheitsbehälter. Diese Behälter allein sind die wirtschaftliche und zuverlässige Lösung für die sichere Handhabung von entzündlichen Flüssigkeiten. Ich nutze die ebenfalls und die sind hervorragend verarbeitet und extrem langlebig, so einen Behälter holt man sich einmal für das ganze Leben.

Gruß

Ähnliche Themen