Du bist nicht angemeldet.

1

Dienstag, 14. Februar 2017, 11:17

Kredit fürs Auto?

Moinsen.
ich möchte mir in nahe Zukunft ein neuen PKW zulegen.
Und bin daher auf der Suche nach einem passenden Kredit. Ich möchte kein Gebrauchtwagen oder Jahreswagen. Es soll diesmal was gescheites werden.
Daher werde ich den weg mit dem Kredit gehen.
Die Frage ist nun, welche Anbieter ist dafür passend? Wo kann ich direkte Vergleiche durchführen? Jemand Ideen?

georgie

Schraubergenie

Beiträge: 113

Wohnort: Stelle

Beruf: Webdesigner

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Februar 2017, 11:47

Hallo Random Grüße dich.
Darf man vorab erfragen welches Auto du dir da dann ausgesucht hast?
Oder hast du da noch gar keine Idee und willst dir erstmal nur die nötigen Informationen holen?
Im netz gibt es ne Menge Hilfreiche Informationen und auch Anbieter wo du direkte Kreditvergleiche durchführen kannst.
Ich habe dir als Beispiel mal ein Anbieter https://www.autokredit.de mit gebracht.
Da hast du nicht nur nötige Informationen die du zum Vergleich brauchst, sondern kannst dort auch gleich direkte Vergleiche durchführen und verschiedenen Kreditanbieter vergleichen.
Drücke dir die Daumen beim Autokauf. :)

Werbung

unregistriert

Werbung


3

Dienstag, 25. April 2017, 16:20

Normalerweise würde ich Dir abraten einen Kredit für ein Auto aufzunehmen. Meine Einstellung war immer, ich kaufe mir nur das, was ich mir leisten kann. Bis ich dann im vergangenen meinen Traumwagen gesehen habe. Da die Konditionen über Leasing für das Auto auch noch sehr interessant waren, habe ich den Import bei autovita.ch beauftragt. Bisher habe ich mich auch noch nie geärgert, Träume soll man sich halt ach mal erfüllen

4

Dienstag, 25. April 2017, 17:09

Hallo,
ich habe mir ein Auto auf Finanzierung geholt, ist fast das gleiche wie wenn ich ein Kredit nehmen würde. Wo man es letzendlich abbezahlt ist ja inprinzip egal. Ist meine Meinung.

5

Donnerstag, 27. April 2017, 12:54

Wobei die Finanzierung wahrscheinlich etwas teurer ist, oder? Der Vorteil natürlich ist der, dass man den Fahrzeugbrief erhält und dieser nicht in
der Bank gelagert wird, wenn ich mich recht erinnere.
Es kommt nie so, wie man denkt. Es kommt so, wie man nie gedacht hat.

Werbung

unregistriert

Werbung


6

Freitag, 28. April 2017, 13:43

Am besten ist es natürlich, wenn man sich bei Verwandten einen kleinen Kredit holen kann und nicht die Zinsen bei den banken in Anspruch nehmen muss,,,,

7

Dienstag, 2. Mai 2017, 17:00

Am besten finanzierst du eines bei einem guten Anbieter, der dir ein gutes Angebot macht. Meistens gibt es versteckte Kosten.
Aber ob sich das lohnt ist die andere Frage.

8

Montag, 11. September 2017, 22:04

Also im Grunde genommen kann man das machen.
Man sollte nur schauen, dass auch alles seriös ist.
Ich weiß noch als ich eine Teilereinigung vornehmen lassen wollte, da habe ich auch eine Summe als Kredit nehmen müssen.
Jedoch ist bei mir alles zum Glück gut gelaufen :)
Was helfen kann ist auch ein Vergleich.

Was hast du denn gemacht ?

Werbung

unregistriert

Werbung


9

Freitag, 29. September 2017, 19:32

Wenn es um einen Kredit geht dann sollte man auf jeden Fall sich einen Vergleich anschauen.
Ich habe mir nach 3 Jahren Peugeot 206 fahren auch ein neues Auto kaufen wollen, es sollte stabiler sein und zuverlässiger..demnach habe ich auch mit einem höheren Preis gerechnet.
Ich hatte mir verschiedene Informationen zum Kredit geholt und der Vergleich hier hat mich echt voran gebracht :)

Bei der Bank war ich auch aber muss ehrlich sagen, dass ich doch im Netz besser voran gekommen bin.
Man hat halt selber die Auswahl was man nehmen will und was nicht.
Auch im Alphabet kommt Anstrengung vor Erfolg.

10

Freitag, 6. Oktober 2017, 10:27

Wobei die Finanzierung wahrscheinlich etwas teurer ist, oder? Der Vorteil natürlich ist der, dass man den Fahrzeugbrief erhält und dieser nicht in
der Bank gelagert wird, wenn ich mich recht erinnere.
Bei der Finanzierung im Autohaus bekommt man die Zulassungsbescheinigung Teil II eigentlich nicht, ebenso wenig wie bei den meisten Banken. Es gibt ein paar Ausnahmen für den Autokredit ohne Fahrzeugbrief, laut https://www.autokreditevergleich.de/fahrzeugbrief/ sind das die ING DiBa, der ADAC und die norisbank. Bei der DiBa ist der Zins bonitätsunabhängig, wird der Kredit also genehmigt, bekommt man die gleichen Zinsen, wie alle anderen auch. Bei der norisbank ist er abhängig von der Bonität. Hat man eine gute, liegt man unterm Durchschnitt, hat man eine schlechte drüber. Anfragen sollte man da dann vielleicht zuerst und wenns zu teuer wird, probiert man es dann einfach bei der ING DiBa. Der ADAC Autokredit ist auch bonitätsunabhängig, erfordert jedoch eine Mitgliedschaft, die man nur eingehen sollte, wenn man es wirklich braucht oder möchte.

11

Freitag, 20. April 2018, 10:05

Der Kfz-Brief als Pfand ist glaube ich aber bei den Onlinebanken ohnehin nicht mehr so verbreitet. Eher bei den örtlichen Filialbanken oder eben Autohäusern. Lästig wird sowas dann, wenn man vor Ablauf der Kreditlaufzeit das Auto schon verkaufen möchte.

Ich hab meinen Kredit damals bei der SWK aufgenommen und musste da auch nicht meinen Fahrzeugbrief abgeben. Laut https://www.onlinekreditevergleich.de/kfz-kredit/ gehört die SWK Bank auch zu den günstigsten Anbietern für Kfz-Kredite.

Werbung

unregistriert

Werbung


12

Dienstag, 6. November 2018, 15:50

Ob ich mir einen Kredit aufnehmen würde, wüsste ich nicht. Und schon gar nicht bei der Bank, da gibt es sichere bessere Möglichkeiten, wie z.B. eine Finanzierung. Oder aber Leasing. Will alles gut berechnet sein, da auch hier Tücken auf Dich zu kommen. Egal welche Variante gewählt wird, zurück gezahlt werden muß allemal. Deshalb darauf achten, das die monatliche Rate nicht zu hoch ist.
Ich selbst habe mich für Leasing entschieden als ich mir einen Jahreswagen in der Schweiz geholt habe, das Angebot von chims.ch war einfach zu gut

13

Freitag, 7. Dezember 2018, 12:43

Hey!

Hast du denn zurzeit schon ein Auto oder noch nicht?

Falls ja, dann kannst du eventuell auch mal bei autopfand24 vorbeischauen und dort mithilfe eines Pfandkredites für dein KFZ das notwendige Geld besorgen.



Liebe Grüße

14

Donnerstag, 21. März 2019, 18:03

Normalerweise muss man denFahrzeugbrief als Sicherheit bei der BBank hinterlegen. Aber wenn ich überlege was für einen Wertverlust manche Diesel-Auto s haben, würde ich mir bei der Anschaffung auch genau überlegen ob ich den Brief als Pfand abgebe. SO bleibt man Flexibel wenn man mal das Auto verkaufen will oder auch muss. Manchmal hat man ja keine andere Wahl. Aber das Auto in ein Pfandhaus zu geben ist sicherlich die schlechteste Alternative würde ich behaupten.

Werbung

unregistriert

Werbung


15

Samstag, 8. Juni 2019, 11:13

Ich stehe schon immer auf dem Standpunkt, das man sich auch mal etwas gönnen muss, und das das Leben viel zu kurz ist, um keinen Spaß zu haben. Deswegen habe ich mir auch einen Kredit genommen, um meinen Traumwagen in die Schweiz importieren zu lassen. Den Papierkram wollte ich zunächst alleine machen, beim nachlesen der Bestimmungen wurde mir schnell klar, das es besser ist auf professionelle Hilfe zurück zu greifen

16

Dienstag, 11. Juni 2019, 10:08

Also ich habe bei smava finanziert.
Bis jetzt nie Probleme gehabt und Zinsen sind super.

Wenn man unsicher ist würde ich Empfehlen zur Hausbank zu gehen und fertig.
Mercedes liebhaber :thumbup:

Ähnliche Themen