Du bist nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 24. März 2016, 09:43

Trottel-Freund lässt sich in meinem Wagen knipsen

Hallo,

ich wende mich an eine erfahrene Auto-Fan-Gemeinde, deren Mitglieder sicher schon mal ähnliches erlebt haben. Vor kurzem habe ich meinen Wagen an einen Freund verliehen, der in Not war. Er war so in not und Eile, dass er sich promt hat blitzen lassen. Mit 80 Sachen in der 50er-Zone. Nicht cool. Jetzt wurde mir ein Anhörungsbogen zugeschickt. Mein Kumpel meint, dass er wahrscheinlich nicht zu erkennen ist, weil er ne Mütze auf hat und wohl gerade den Kopf nach unten beugt. Jedenfalls bittet er mich, im Anhörungsbogen nicht zu schreiben, wer gefahren ist. Kann ich das so einfach? Ich habe gelesen , dass es ganz schöne Scherereien geben kann, wenn das Blitzerfoto nicht zu erkennen ist . Da hab ich eigentlich keine Lust drauf. Ich will meinen Freund aber auch nicht in die Pfanne hauen. Was soll ich tun? ?(
Danke für Eure Aufmerksamkeit und

Grüße,
Der Svenson.

Vertigo

Alt-Geselle

Beiträge: 22

Wohnort: Halle an der Saale

Beruf: Trainer (Fußball), Klempner

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. April 2016, 16:18

In diesem Fall kann es dazu kommen, dass die die Auflage erhälst ein Fahrtenbuch zu führen, wenn der Fahrer nicht erkannt werden kann. Dein Freund hat den Fehler begangen, also soll er auch dafür gerade stehen.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :]

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Blitzer